KLANG UND WISSENSCHAFT

 

 

Die ganzheitliche Medizin betrachtet den Menschen als Energie und Schwingungswesen. Der Mensch vibriert, wie auch das gesamte Universum, alles ist Vibration und Schwingung. Aus Sicht der Physik besteht ebenfalls alles aus Schwingung und Schwingung ist Energie. In der Physik kennt man daher nur „veränderte Zustandsformen“ und „Wellenlängen“. Wenn man das jetzt auf den Menschen umdenkt, lässt sich also sagen: Ist das Schwingungsfeld des Menschen harmonisch, so äußert sich dies durch Gesundheit und Wohlbefinden. Der Mensch befindet sich im Ein-Klang mit sich und seiner Umwelt. Missklänge und Disharmonie manifestieren sich sowohl in den Gedanken und im Lebensgefühl, als auch im Körpergefühl, in der Körperhaltung und letztlich sogar in den Organen. Wohlklänge können heilen, Disharmonie kann die Gesundheit gefährden. 

 

Nehmen wir das Beispiel Tonfilm. In einem Film z.B. würden die bewegten Bilder wesentlich länger brauchen um eine gefühlsmäßige Reaktion beim Zuschauer auszulösen. Deshalb setzt man seit Beginn des Tonfilms hier Musik ein, die die Stimmung vorab bereits projiziert wie z.B. bei einem Thriller im Kino, oder einem Horrorfilm, oder auch nach einem Hard-Rock-Konzert – der Aggressionspegel, das „Fluchtpotential Adrenalin“ steigt und braucht Entladung. Wenn diese nicht stattfinden kann, manifestiert sich diese Kraft nach Innen und kann sich blockierend auswirken.  Energie geht niemals verloren.

 

Um uns herum, oben wie unten, innen wie außen  -  unsere gesamte Welt besteht aus Schwingung, aus Klängen. Manches hörbar, manches für menschliche Ohren unhörbar. Es ist nachweisbar, dass Kinder noch wesentlich höhere, feiner Töne hören können als Erwachsene. Die Fähigkeit Frequenzen zu hören lässt im fortschreitenden Alter, ohne Übung, nach. Dennoch sind diese Töne und Frequenzen vorhanden!  Der menschliche Organismus schwingt beständig, bis in den Zellkern hinein und reagiert automatisch auf ALLE  Frequenzen. Kommt der Organismus aus seiner harmonischen Grundschwingung heraus, können Krankheiten entstehen.

 

Frequenzen beeinflussen tagtäglich unser Leben, sei es z.B das Lachen des Baby´s, das Telefonklingen, der Presslufthammer, Verkehrslärm,  das Vogelgezwitscher, usw. -  aber eben auch die unhörbaren wie Funkwellen, Lichtwellenenergie, elektromagnetische Wellen, Schall, kosmische Strahlung...

 

Und wenn wir hier von KLANGBEHANDLUNG sprechen, sind die Klänge gemeint, die positive Reaktionen im Körper auslösen und diesen in seinem Heil-Sein unterstützen.  Wenn ein menschlicher Körper in einen „veränderten“ Zustand kommt - und das geschieht meist durch Stress-Situationen wie z.B. Hektik, Wut, Angst, Panik, Trauer  usw. -  haben wir mittels Klangbehandlung die Möglichkeit, wieder Harmonie zwischen der linken und der rechten Gehirnsphäre herzustellen. Denn Vibrationen und Klänge nehmen Einfluss auf das autonome Nervensystem, auf die Muskulatur und den Muskeltonus des Körpers.  Erstaunlicherweise reicht das Hören von Klängen und Tönen aus, um Einfluss auf Körperhaltung, Flexibilität und Koordination zu nehmen. Klänge erzeugen ein bestimmtes Schallmuster, die den Herzschlag, die Atmung, den Blutdruck, den Muskeltonus und die Körperhaltung über das Gehör und die Haut beeinflussen. Das alles wirkt auf den ganzen Menschen ein, auf die Zellen, die Organe, das Gemüt –also auf Körper, Seele und Geist.

 

Jeder Mensch hat seine eigene Tonart, seinen persönlichen Klang, seine „Wellenlänge“. Diese individuelle Schwingung macht die jeweilige Persönlichkeit aus.

 

 

Manche von Ihnen haben schon von den verschiedenen Bewusstseinszuständen gehört. Im Wachbewusstsein herrschen die Beta-Wellen vor, im entspannten, wachen Zustand treten Alphawellen auf, und in der Trance und der tiefen Meditation dagegen Thetawellen, und im Tiefschlaf Deltawellen.

 

Die Frequenz der Gehirnströme ist also charakteristisch für bestimmte Bewussteinszustände.

 

Betawellen:      14–30 Hertz, das Gehirn befindet sich im Wachzustand;
Alphawellen:     7-14 Hertz, Meditation bzw. Entspannung;
Thetawellen:     4- 7 Hertz, Trancezustand, tiefe Meditation;
Deltawellen:      4 Hertz und weniger, werden vorherrschend im Tiefschlaf erzeugt. 

 

Im Bereich Alphawellen ist die Aufnahmebereitschaft am Größten. Im Theta- und Deltabereich finden spirituelle Erfahrungen und Lösungen von Blockaden statt. Spezielle Klänge von Kristallklangschalen helfen uns viel leichter in den Alpha- und zum Teil auch in den Theta-Bereich zu kommen.

 

In vielen Religionen wird der Klang als „Ursprung“ bezeichnet, wie z.B. bei den Tibetern als „Nada Brahma - Der Kosmos ist Klang“ oder bei den Christen, die in ihren Lehren überliefern: „Und Gott sprach: Es werde Licht!“ (Wenn eine Frequenz hoch genug schwingt, wird sie zu Licht!) oder aus den alten Schriften der Ägypter, die überliefern: Thoth erschuf die Welt allein durch seine Stimme.

 

Klang heute

Die meisten Menschen haben heutzutage Hemmungen zu singen, und nehmen sich so Ihren Klang, Ihre ureigenste Möglichkeit zur Balance. In Deutschland gibt es zur Zeit eine laufende Studie, die belegt, dass unsere Kinder heute „dümmer“ sind, als früher – nicht nur aufgrund von zuwenig Information und Weitergabe von Wissen. Nein, auch aufgrund der Tatsache, dass sie nicht mehr singen, keine Musikinstrumente mehr erlernen. Viele wichtige Zonen im Gehirn bleiben genau deshalb inaktiv. Die Kinder und Jugendlichen von heute erlernen nur noch selten ein Instrument, finden es „uncool“ zu singen – sie lassen sich lieber von Hard-Rock-Musik und Techno, Rave, Hip Hop, und wie die aktuellen Musikrichtungen alle heißen,  die Ohren voll dröhnen ..... 

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass Energie nicht verloren geht, -- was machen diese Kinder mit all dieser Art der Energie? Natürlich löst Techno Music etwas aus, aber ob das Entspannung ist -- eher körperliche Erschöpfung... Welche Art der Musik lässt Sie sich besser fühlen, wohliger?

 

Masaru Emoto, ein berühmter japanische Wissenschaftler, hat mit seinen Forschungen und Fotographien von Wasserbildern, bzw. Wasserkristallen sogar sichtbar dargestellt, was Klang und Frequenzen mit Wasserkristallen „anrichten“ können, welche Verformungen und Entstellungen sich hier deutlich machen und wie z.B. Mozarts „Kleine Nachtmusik“ einen wunderschönen, perfekten Kristall erschaffen kann.

 

Welche Möglichkeiten der Harmonisierung gibt es?

Es gibt mehrere Möglichkeiten Ihren eigensten, innersten Klang für Sie wieder bewusster zu machen und Sie wieder in Harmonie zu bringen.

Seelen-Klang-Reisen

 

Bei einer Seelenklangreise wird Ihnen die Möglichkeit geboten, Ihren persönlichen Klang (wieder) zu finden, Ihre Seele klingen und schwingen zu lassen, mit Ihrem Engel zu schwingen, oder auch einfach nur zu genießen und zu entspannen und dadurch gestärkt und harmonisiert zu werden.  Wir verbinden uns mit unserem ureigensten Quell der Heilung.

 

Heilungserfolge?

 

Klang/Schwingung/Frequenz erzielt folgende Wirkungen:   

 

Die Vibrationen  wirken im Körper und damit in den Zellen, dem Zellkern direkt!
Der Klang erweckt Emotionen, die den seelischen Zustand verändern.
Die Harmonie wird re-konstruiert, Blockaden werden abgebaut und die innere Balance re-aktiviert

 

Auf medizinischer bzw. diagnostischer Ebene gibt es keine Krankheit, deren Heilerfolg nicht durch den Einfluss von Klangfrequenzen unterstützt werden kann, d.h. für die Heilung jeder Krankheit gibt es die passende Klangmedizin.

 

 

INFORMATION  -  INSPIRIATION  -  MONOCHORD  -  ROOTS  -  PRAXIS  -  KRISTALLKLANG  -  KREBS  -  SPIEGELGESETZ - WASSER - CD`s